Seite auswählen
Accueil > Amalia Del Giudice


Als Solistenassistentin am Orquesta Estable del Teatro Argentino in La Plata (Buenos Aires/Argentinien) war sie die Hauptsolistin der symphonischen Musikgruppe in der Stadt Buenos Aires.

Sie begann ihr Musikstudium schon in jungen Jahren. Zu seinen Klarinettenlehrern gehören die Meister Eduardo Ihidoype, Mariano Frogioni, Luis Rossi und Guy Deplus (Paris). Sie hat fleißig Klarinetten- und Kammermusikkurse bei Meistern wie Stanley Drucker, Patricia Kostek, Antonio Saiote, Martin Tow, David Weber, Quatuor Amadeus, Martin Lovett, etc. besucht.

1989 erwarb sie ihr Diplom als Oberlehrerin für nationale Musik mit Schwerpunkt Klarinette am Nationalen Konservatorium für Musik, Carlos López Buchardo (UNA). An der École Normale de Musique de Paris schloss sie 1994 einstimmig mit dem 1. Preis ab. Sie gewann auch die Goldmedaille in Kammermusik am Conservatoire National de Montreul, Paris und ist Mitglied mehrerer Orchester des Landes, des Juvenil de LRA Radio Nacional, der Filarmónica de Buenos Aires, der Sinfónica Nacional, der Opernverbände Juventus und Buenos Aires und schließlich des International Orchestra of the CROUS de Paris (Tournee in Frankreich).

Als Solistin hat sie mit bedeutenden argentinischen Orchestern gespielt und an zahlreichen Kammermusikensembles mitgewirkt, darunter das ARGOS Bläserquintett (mit dem sie 2 CDs aufgenommen hat), das Trio Sine Nomine (CD „Los Premios Municipales y algo más…“ im Jahr 2009) und die Aufnahme der CD mit Werken für Klarinette des argentinischen Komponisten Fernando Lerman. Sie gründete und leitete das Quintett und das Klarinettenensemble Bs. Ass.

Sie hat sich auch intensiv mit zeitgenössischer Musik beschäftigt, unter anderem als Mitglied des Ensemble XXI (residentes Ensemble des Teatro Colon Experimental Centre). Als Kammermusikerin und Solistin trat sie an den wichtigsten Orten in Argentinien und im Ausland auf (Brasilien, Paraguay, USA, Frankreich, Italien, Bolivien, Peru, Ecuador, etc.).

Als Lehrerin hat sie intensiv im Kinder- und Jugendorchesterprogramm des Bildungsministeriums der Stadt Buenos Aires und im zweihundertjährigen National- und Jugendorchester (Ministerium für Nationale Bildung) gearbeitet. Derzeit gibt sie vielen Schülern Privatunterricht. Sie hat als Konzertdarstellerin teilgenommen und wurde zu mehreren internationalen Klarinettenkonferenzen eingeladen (Bolivien, Peru, Brasilien, Argentinien, Ecuador, etc.).