Seite auswählen
Accueil > Amaury Viduvier


Amaury Viduvier ist seit 2014 in Residenz bei der Singer – Polignac Stiftung in Paris, 2. Preis des Concours Debussy und Révélation Classique („Klassische Entdeckung“) der ADAMI im Jahre 2015. Aus einer Künstlerfamilie stammend und Sohn eines Klarinettisten versucht sich Amaury Viduvier schon mit acht Jahren am gleichen Instrument wie sein Vater. Es ist der Anfang einer großen Leidenschaft. Für den brillanten Klarinettenschüler geht alles Schlag auf Schlag. Er nimmt schon mit 12 Jahren an seinem ersten Musikwettbewerb teil und weitere folgen in kurzer Zeit (Bellan, UFAM…). So erhält er den ersten großen Preis des europäischen Musikwettbewerbs in der Picardie im Jahre 2008. Nach einem brillanten Studium am Konservatorium CRR von Paris in der Klasse von Richard Vieille und Franck Amet, wo er den Ersten Perfektionspreis erhält, wird Amaury 2010 als Bester in die Klasse von Pascal Moragues und Jean-François Verdier am Konservatorium CNSM von Paris aufgenommen.

Zu diesem Zeitpunkt ist er 19 Jahre alt. Amaury verbucht Erfolg um Erfolg und gewinnt 2012 den Musikwettbewerb „Yamaha Young Foundation of Europe“. Daraufhin wird er zu den Veranstaltungen Festival Messiaen, Festival Pâques & Août Musical de Deauville, Festival de Point-Croix, Festival Pablo Casals, Septembre Musical de L’Ornes, Festival Debussy, Escapades musicales du Bassin d’Arcachon, Festival Jeunes Talents wie auch dem Festival de la Vézère eingeladen, wo er Seite an Seite mit renommierten Künstlern wie Antoine Tamestit, Amaury Coeytaux, François Salque, Lise Berthaud, Guillaume Vincent, Adrien La Marca, Jérôme Ducros, Quatuor Hermès, Quatuor Modigliani, Quatuor Girard, Jonas Vitaud, Pierre Fouchenneret, Ismaël Margain, Adrien Boisseau etc. auftritt. Er ist außerdem ein regelmäßiger Gast von Sendungen des Radiosenders France Musique. Die Kammermusik nimmt einen bedeutenden Platz im Künstlerleben von Amaury ein und so hat er das Ensemble Ouranos gegründet. 2014 macht er einen weiteren Schritt vorwärts, indem er den zweiten Preis eines prestigeträchtigen internationalen Musikwettbewerbs erzielt: dem Concours International Debussy in Paris. Bei B Records ist eine CD erschienen, auf der er zusammen mit Jonas Vitaud, dem Quatuor Hermès und dem Ensemble Ouranos zu hören ist.