Seite auswählen
Accueil > Andrés Hayes


Andrés Hayes, Xaxophonist, Komponist und Arrangeur, hat drei Alben mit Originalmusik veröffentlicht: El silenciero (Sofa Records, 2009), Desde un jardín (Sofa Records, 2011) und El imperio de las luces unter Mitarbeit von George Garzone.

Im Moment veröffentlicht er sein viertes Album mit Gustavo Hernández (Arrangement und Regie). Es ist auch sein viertes Album mit seinem Quintett und einem Streicherensemble.

Auf YouTube präsentiert er Dos (2014-2015), ein audiovisuelles Projekt von Duettecken mit Jacinto, Hernán Merlo, Mono Fontana, Sergio Verdinelli, Enrique Norris und Juan Cruz de Urquiza.

Er war Mitglied der Jazz-Ensembles Mazaki Tazaki (Mazaki Tazaki, 2007); Deshoras (Deshoras, 2008); Artistry Big Band (Artistry Big Band, 2012) und Del Norte Big Band (Ida y vuelta, 2013). Er nimmt HDV HC (2012) mit österreichischen Musikern auf. Andrés Hayes hat auch zu den folgenden Aufnahmen beigetragen:

Carlos Álvarez (Viejo Cactus, 2006); Teo Cronemberg (Atonalismo de bar, 2013); Pablo Sanguinetti (Dionisio, 2016) und Gonzalo Levin (Árbol, Uruguay, 2016).

Andrés Hayes hat als Musiker mit mehreren Solisten und verschiedenen Gruppen aufgenommen: Mike Amigorena, Ángela Torres, Abel Pintos, Alvy Singer, Tomas Lebrero und Héctor Romero.

Andrés Hayes lehrte Musik- und Audiosprache am Technological Institute of Contemporary Music of Buenos Aires (ITMC) (2006-2009). Derzeit unterrichtet er Saxophon in Buenos Aires an der San Andrés School und dem Boca Juniors Orchestra.