Seite auswählen
Accueil > Herman Pong

Pong Tin Yau, Herman, ist einer der anerkanntesten und aktivsten klassischen Saxophonisten in Hongkong. Pong begann eine formelle Saxophonausbildung unter der Leitung von Herrn Martin Choy, Kwok Tin. Er erwarb seinen Bachelor of Music (Honours) an der Hong Kong Academy of Performing Arts (2014-2018) mit einer Spezialisierung im Fach Saxophon unter der Leitung von Michael Campbell (ehemaliger Bassklarinettist des Hong Kong Philharmonic Orchestra). Pong wurde im Abschlussjahr mit der Dean’s List ausgezeichnet. Pong ist einer der Empfänger der Stipendien der Jackie Chan Charitable Foundation. Während seines Studiums beteiligte sich Pong aktiv am Konzert der Abteilung und auch an der Aufführung neuer und zeitgenössischer Musik in der Kompositionsabteilung.

Pong besuchte außerdem zahlreiche Meisterkurse bei anderen renommierten Lehrern wie Vincent David, Johannes Ernst, Stephen Page, Arno Bornkamp, Timothy McAllister, Kenneth Tse, Tong Yang und dem Various Artists Saxophone Quartet.

Während seines Studiums in Hongkong bestand Pong viele Wettbewerbe. Im Jahr 2020 gewann Pong einen ersten Preis beim Internationalen Musikwettbewerb „Paris und London“ Grand Prix Virtuose. Im Jahr 2019 gewann Pong den ersten Preis beim 29. Internationalen Wettbewerb für junge Musiker „Citta‘ di Barletta“ in Italien als bester Musiker in der Kategorie E (Blasinstrument). Pong gewann 2019 den ersten Preis im Großen Preis für Virtuosität beim Internationalen Musikwettbewerb „Salzburg“. Im Jahr 2018 gewann Pong den ersten Preis beim internationalen Wettbewerb Golden Classical Music Awards in New York (Kategorie Bläser). Er ist auch Finalist im Wettbewerb des Internationalen Musikfestivals Chiang Mai Ginastera 2017.

On voit souvent Pong donner des concerts et des récitals de musique à Hong Kong et à l’étranger. Pong participe à des spectacles d’ensemble, dont le Hong Kong Wind Philharmonia. Pong participe activement à des spectacles en solo et à des concerts et concours dans différents lieux, notamment au Hong Kong Parsons Recital Hall,K-11 Musea, au Virtuoso studio à Shenzhen et au Kaiman music à Foshan, au Concert Hall de l’Université nationale des arts de Taipei (TNUA), au Baan Roi-chan Hall à Chiang Mai (Thaïlande) et au Curci Theatre à Barletta (Italie). En 2019, Pong est invité à se produire dans l’auditorium Sinfonia du collège Wong Fut Nam des TWGH en tant que saxophoniste solo invité. En septembre, Pong est également invité en tant que soliste dans le programme musical de RTHK Radio 4, il participe à la performance musicale, à l’interview et au partage de la diffusion.

Im Oktober 2019 nahm Pong am Kuandu Arts Festival 2019 – Exchange Concert mit der Taipei National University of the Arts als Solist teil und spielte Alexander Glazunov: Concerto in Es-Dur für Altsaxophon und Streichorchester. Im November 2019 spielte Pong gegen Henri Tomasi : Ballade für Altsaxophon und Streichorchester mit dem örtlichen Orchester.

Pong hat sich an Musikveröffentlichungen und musikalischen Aktivitäten beteiligt. Pong ist seit 2012 als Saxophonlehrer in Hongkong tätig. Neben seiner Lehrtätigkeit ist Pong seit 2019 auch als Wettbewerbsrichter für die Muse Music Asia Association (Hongkong) tätig.

Als Empfänger des Stipendiums des Hong Kong Jockey Club Music and Dance Fund Scholarship (Local Studies) studiert er mit einem Vollstipendium an der Hong Kong Academy of Performing Arts (Master of Music) (2018-2020).

Pong ist ein Künstler, der von BG France und LefreQue unterstützt wird.